Suche
AnfrageGASCHECK SELECT
Kontaktinformationen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

GASCHECK SELECT

Gascheck-
Select
Gascheck Select | Li-Ion / F-Gas freie Leckmessung

Ultra Hochsensibles Massenspektrometer Leckmesssystem für den Indutriellen Einsatz in der Batteriezellenfertigung und bei der F-Gas freien Energiedistribution.

Überblick

  • Übersicht
  • Systembeschreibung
  • Anwendungsbeispiel Batterieprüfung
  • Anwendungsbeispiel F-Gas freie Schaltanlagen
  • Features
  • Anwendungen

Das GASCHECK SELECT wurde speziell für anspruchsvolle
industrielle Produktionsumgebungen entwickelt.

Es verknüpft die Möglichkeiten der Massenspektrometrie mit
den Anforderungen an Zuverlässigkeit, einfacher Bedienung
und Automatisierung moderner Produktionsanlagen.

Der selektive Nachweis einzelner Massen mit detektierbaren
Partialdrücken von 3E-15 hPa bietet die Möglichkeit, spezielle
Gase selektiv und direkt nachzuweisen, ohne bekannte
Testgase verwenden zu müssen.

Damit wird die Dichtheitsprüfung spezieller Technologieprodukte überhaupt erst möglich. Der direkte Nachweis von
Batterie-Elektrolyten gehört zu den aktuellen Beispielen.

Das Gerät kann als Stand-Alone oder auch als Nachweissystem
in einer übergeordneten Dichtheitsprüfanlage eingesetzt
werden.

Die Systemsteuerung ist modular erweiterbar und bietet die
Möglichkeit, Pumpstände und Vakuumprüfkammern mit der
entsprechenden Ausrüstung zu steuern und zu überwachen.

Eine Ankopplung über gängige Feldbus-Standards an
bestehende Testanlage ist ebenso möglich.

Lithium-Ionen-Batterien werden in unterschiedlichsten
Zukunftstechnologien verwendet:

  • prismatische Zellen
  • Rundzellen
  • Pouchzellen

Gerade letztere ist sehr gefragt, beispielsweise bei Herstellern
der Smartphone- und Tabletindustrie oder der rasant
wachsenden Branche der eMobility.

Die verschweißten Seiten der Außenbeutel bergen jedoch das
Risiko, dass Bestandteile des Elektrolyts nach außen
diffundieren oder Sauerstoff und Feuchte ins Innere der Zellen
gelangt. Beides würde die Lebensdauer der Zelle verkürzen und
muss durch sorgfältige Herstellungstechnologie und einer
entsprechenden Prüfung vermieden werden.

Hier setzt die wegweisende Technologie des GASCHECK SELECT
an –
austretendes Elektrolyt wird direkt und ohne Umwege
detektiert
mit einer Nachweisgrenze die bis zu 1.500-fach
besser als die der konventionellen Differenzdruckprüfung
ausfällt.

Zusätzlich bieten wir hochempfindliche Messgeräte zur
manuellen Leckortung an, so können systematische Fehler in
der Fertigung vermieden werden.

Weltweit wird die Diskussion zum Einsatz von SF6-freien
Technologien in der Mittelspannungs-Energiedistribution unter
Fachleuten intensiv geführt.

Eine breitere Industrialisierung und damit Verfügbarkeit von FGas-freien Technologien wird sich in den nächsten Jahren in
den jeweiligen Märkten etablieren.

Was für die Umwelt gut ist, wird für die Dichtheitsmessung zur
Herausforderung, da die SF6 Alternativen wie z.B. BIOGON zum
grossen Teil aus den Komponenten bestehen, die in der
normalen Atmosphäre auch zu finden sind.

Hier setzt das GASCHECKL SELECT mit seinem vakuumtauglichen Quadropol Massenspektrometer an – die jeweils
vorhandene Leitkomponente (z.B. CO2) wird voreingestellt und
das Gerät detektiert nun selektiv nur diesen Stoff.

Das Grob-Vakuum in der jeweils kundenspezifisch hergestellten
Prüfkammer dient dem schnellen Transport der durch eine
mögliche Leckage austretenden Gase zum Messgerät sowie der
Absenkung vorhandener Grundpegel innerhalb des
Prüfaufbaus.

  •  Reagiert nur auf das vorgewählte Gas
  • Quadrupol-Massenspektrometer 1 … 100 / 200u
  • Vakuum-Ausführung
  • Schnüffel-Ausführung
  • WIN PC Steuerung
  • Jede Datenschnittstelle integrierbar
  • On-Screen Bedienerführung
  • Datenspeicherung
  • Vollautomatischer Einsatz
  • DMC / Barcodescanner für Teile-ID
  • Steuerung aller externen Komponenten wie beliebig großenPrüfkammern und Vakuumsystemen
  • Integrale Dichtheitsmessung von mit SF6 Substitut gefüllten Komponenten (F-Gasfrei, z.B. BIOGON, NOVEC, etc.)
  • Integrale Dichtheitsmessung von Lithium-Ionen-Akkus, direkte Messung von austretendem Elektrolyt
  • Selektive Schnüffellecksuche mit Helium, verschiedenen Kältemitteln etc. 

Technische Details

    Die technischen Daten im Überblick

    • Detektor
      Quadropol-Massenspektrometer
      1 ... 100u
      1 ... 200u
    • Nachweisgrenze
      1 x 10-7 mbar l/s Helium Äquivalenzleckrate
    • Messbereich
      4 Dekaden
    • Masseinheiten
      mbar l /s, ppm, g/a
    • Kammervolumen
      variabel, kundenspezifisch
    • Selbstdiagnose
      Automatisch, kontinuierlich
    • Temperatur
      10°C ... 40°C Betrieb
    • Schnittstellen
      Standard USB 3.0, Ethernet, WLAN
      optional I/O skalierbar, Feldbus z.B.Profibus, CANbus etc.
    • Schutzklasse
      IP20
    • Abmessungen
      650 x 650 x 1550 mm
    • Gewicht
      ca. 78 kg
    • Alle anzeigen


    Downloads

    Weitere unterstützende Unterlagen finden Sie unten.

    Cookie settings
    Cookies are used on this website. These are needed for the operation of the website or help us to improve the website.
    Allow all cookies
    Save selection
    Individual settings
    Individual settings
    This is an overview of all cookies used on the website. You have the option to make individual cookie settings. Give your consent to individual cookies or entire groups. Essential cookies cannot be disabled.
    Save
    Cancel
    Essential (1)
    Essential cookies are needed for the basic functionality of the website.
    Show cookies